Bedeutung
Der Festungsturm im Zentrum der Stadt Peitz ist das dominante Reststück der ehemaligen Festungsstadt. Von dem bedeutenden Architekten Rochus Graf von Lynar im späten 16. Jahrhundert erbaut, präsentiert der Festungsturm einen für Brandenburg besonderen Einblick in die Fortifikation des 16./17. Jahrhunderts.


Aufgabenstellung

Findung einer modernen Vermittlungsform, die es möglich macht „hinter“ die Mauern der Festung zu schauen. Militärische und politische Gründe für den Bau der Anlage, das Leben in der Festung, Hierarchien und Persönlichkeiten, logistische und militärische Funktionen sollten nachvollziehbar präsentiert werden. Im Obergeschoss befindet sich der digitale Kartentisch er ermöglicht es mit einfachen Bewegungen verschiedene Module, Zeitabschnitte, Funktionen etc. aufzuzeigen. Die im Raum verteilten lebensgroßen und zweidimensionalen „Persönlichkeiten“ die alle einen konkreten Bezug zur Festung aufweisen, werden durch Bewegungsmelder aktiviert und erzählen ihre Geschichte.

  • Management des Gesamtvorhabens
  • Wissenschaftliche Bearbeitung
  • Einwerben der Finanzmittel (Ostdeutsche Sparkassenstiftung)
  • Bau und Realisierung
  • Eröffnungsveranstaltung


Auftraggeber: 
Amt und Stadt Peitz
Realisierungszeitraum: 2011-2013
Link: www.peitz.de